Zu einem schweren Unfall wurden am Montag, 25. Juli, um 15.55 Uhr Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei zum Ortseingang nach Görzig, einem Ortsteil der Gemeinde Rietz-Neuendorf, gerufen. Etwa 120 Meter vom Ortseingang entfernt, in Richtung Raßmannsdorf, war ein Autofahrer seitlich gegen einen Baum gefahren und dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden, berichtet Gemeindewehrführer Frank Nagel auf Nachfrage.
Die Feuerwehren der Gemeinde Rietz-Neuendorf und Müllrose hätten etwa 20 Minuten benötigt, um den Fahrzeugführer aus dem Auto zu befreien. Der verletzte Fahrer wurde anschließend im Rettungswagen ins Krankenhaus nach Frankfurt (Oder) gebracht. Die Straße zwischen Görzig und Raßmannsdorf nahe Beeskow war für die Dauer von 1,5 Stunden gesperrt. Ab 17.30 Uhr war nur noch eine Straßenhälfte gesperrt, sodass der Verkehr wieder fließen konnte. Zur Unfallursache ist noch nichts bekannt.
Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 30.000 Euro.