Das Volleyball-Kreispokalturnier der Männer in der Fürstenwalder Pneumant-Sporthalle ging nach sieben Stunden zu Ende. Als Sieger im Endspiel hat die Mannschaft der SG Hangelsberg den Platz verlassen. Grün-Weiß Lindenberg als Gegner mit großer Hoffnung auf den Pokal, musste sich mit 0:2 Sätzen geschlagen geben. Im kleinen Finale bezwang Zwietracht Spreenhagen die Mannschaft vom FSV Beeskow knapp mit 2:1 Sätzen.
Auf Platz 5 landete Pneumant Fürstenwalde vor dem VC Storkow II. Vorjahressieger Fürstenwalder Hawks wurde Siebter vor dem VC Storkow I und Concordia Philidelphia. „Ein großes Lob an den Ausrichter Fürstenwalder Hawks mit den fleißigen Helfern“, sagt Siegfried Ockain von der Staffelleitung.