"Zum Auftakt steht vor allem Kondition auf dem Programm", sagt Co-Trainer Hans-Peter Behm. "Und am Freitag beginnt dann das Hallentraining in der Softline-Arena." Da werden dann auch die beiden anderen Frauen-Teams des Vereins mit von der Partie sein. Der VCS II spielt in der Landesklasse Süd, die dritte Mannschaft mit 12- bis 15-jährigen Mädchen in der MOL-Liga.
Die Beach-Anlage, die vor eineinhalb Wochen mit dem ersten Turnier nach siebenjähriger Pause eingeweiht worden war, kann donnerstags bei den Übungseinheiten der Männer weiterhin auch von den Frauen zum Training genutzt werden. "So lange das Wetter mitspielt", sagt Behm.
Das VCS-Vorstandsmitglied ist auch Co-Trainer der zweiten Frauen sowie Mitorganisator der Männer-Kreisliga von Oder-Spree. "Die neun Teams beginnen am 12. und 13. September mit drei Punktspiel-Turnieren."
Einen Tag später geht es für die Storkwer Frauen in der Landesliga Süd los, in der sie in der Vorsaison Meister geworden waren, aber auf den Aufstieg verzichtet hatten.