Seine Kandidatur war bereits bekannt, jetzt ist der Bernauer Stadtverordnete Kim Stattaus auch offiziell von den Bündnisgrünen als Direktkandidat für die Bundestagswahl im Wahlkreis Märkisch-Oderland/Barnim II gewählt worden.  Der 43-jährige Wirtschaftsingenieur ist alleinerziehender Vater eines Sohnes. Neben dem Fraktionsvorsitz in Bernau vertritt er Bündnis 90/Die Grünen auch im Kreistag Barnim und leitet dort den Ausschuss für Haushalt und Finanzen.

Stattaus will mehr Verbraucherschutz

Als seine wichtigsten politischen Ziele für den Bundestag bezeichnete Kim Stattaus eine größere Transparenz bei Politikberatung und Lobbyismus, deutliche Veränderungen bei der Ausrichtung von Subventionen, ein Recht auf Reparierbarkeit für alle Produkte in Verbindung mit dem Verbot der geplanten Obsoleszenz, also der vorsätzlichen Begrenzung ihrer Lebensdauer.
Mehr Informationen zur Bundestagswahl 2021 finden Sie auf unserer Themenseite.