Im Bernauer Impfzentrum an der Zepernicker Chaussee haben sich bereits 9000 Menschen mit einer Impfung vor einer schweren Corona-Infektion schützen lassen. Bislang kamen dort aber vor allem Erwachsene Menschen zum Zug. Nun ist auch ein Impftag für Kinder in der Impfstelle in der Zepernicker Chaussee 22 geplant.

Geimpft werden die Kinder mit Biontech

Der soll nach Angaben der Stadtverwaltung am Sonnabend, 8. Januar, von 8 bis 16.30 Uhr stattfinden. Geimpft werden Kinder zwischen 5 und 13 Jahren mit dem jüngst durch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA zugelassenen Kinder-Impfstoff von BionTech/Pfizer. „Den schützenden Piks in der Impfstelle Bernau verabreichen am Samstag ausschließlich Kinderärzte. Darüber hinaus ist die Anwesenheit mindestens eines Erziehungsberechtigten erforderlich“, erklärt Stadtverwaltungssprecherin Cornelia Schach.

Termine gibt es online

Wer sein Kind impfen lassen möchte, muss allerdings vorab einen Termin unter kindertermin.impfen-barnim.de vereinbaren.
Auf dem Einwilligungsbogen, der zur Impfung auszufüllen ist, muss das schriftliche Einverständnis aller Erziehungsberechtigten vorliegen. Das Aufklärungsblatt muss ebenfalls unterschrieben vorliegen. Der Anamnese- und Einwilligungsbogen sowie das Aufklärungsblatt sind online unter https://brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ zu finden.
Darüber hinaus mitzubringen sind die Krankenversicherungskarte des Kindes, der Personalausweis und der Impfpass, soweit letzterer schon vorhanden ist. „Neue beziehungsweise Ersatzimpfpässe sowie auch der digitale Impfnachweis können direkt im Impfzentrum erstellt werden“, heißt es aus dem Rathaus.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.