Die Barnimer Dienstleistungsgesellschaft mbH übernimmt auch in dieser Saison wieder die Sammlung und Entsorgung der Weihnachtsbäume. Sie beginnt am 3. Januar in Eberswalde, am 4. Januar in Bernau, am 5. Januar in den Gemeinden Panketal und Wandlitz. Ab dem 11. Januar werden die Gemeinde Ahrensfelde, das Amt Biesenthal-Barnim und die Stadt Werneuchen angefahren. Die Weihnachtsbäume in den Ämtern Joachimsthal und Britz-Chorin-Oderberg sowie in der Gemeinde Schorfheide werden ab 14. Januar eingesammelt.
Die Bäume werden nach der Sammlung zur thermischen Verwertung in das Holzheizkraftwerk nach Eberswalde gebracht. Mitgenommen werden daher nur Weihnachtsbäume, die vollständig abgeschmückt sind – also ohne Dekoration, Lametta oder Kunstschnee sowie Transportverpackungen. Bäume ab zwei Meter Länge sind mittig zu teilen, teilt das Unternehmen mit. Tannen, die länger als drei Meter sind und einen Stammdurchmesser von mehr als zehn Zentimeter aufweisen, müssen an den Barnimer Recycling- und Wertstoffhöfen angeliefert werden. Dort können sie gegen die entsprechende Gebühr gemäß Satzung entsorgt werden.

Keine anderen Abfälle an Ablageorten erlaubt

Die Abholung der Bäume erfolgt wie gewohnt an ausgewiesenen Ablageplätzen in den Gemeinden, Ämtern und Städten. Das Ablegen anderer Abfälle an diesen Orten ist nicht gestattet und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die verfolgt wird.
Die Webseite der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft www.kw-bdg-barnim.de und die BDG-MüllApp informieren über alle Termine und Abholplätze. Für Fragen steht auch die Kundenbetreuung unter 03334 526 200 zur Verfügung.

Abholtermine im Barnim

Bernau
4. Januar, 7. Januar, 10. Januar, 13. Januar, 18. Januar, 21. Januar, 26. Januar
Eberswalde
3. Januar, 6. Januar, 12. Januar, 17. Januar, 25. Januar
Wandlitz, Panketal
5. Januar, 19. Januar, 27. Januar
Ahrensfelde, Biesenthal-Barnim, Werneuchen
11. Januar, 24. Januar
Joachimsthal, Britz-Chorin-Oderberg, Schorfheide
14. Januar, 28. Januar