Wenn Juliane Uhlig am Ende ihres Pferdehofes nördlich von Tempelfelde steht, blick sie auf weite Felder und Wiesen. Noch idyllischer ist der Blick, wenn sie auf einen kleinen Hügel zwischen ihrem Hof und dem benachbarten Wildkatzenzentrum steht. „Das soll alles zugebaut werden“, sagt sie. Als ...