Zum ersten Mal bietet die Stadt Bernau Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in städtischen Kindertageseinrichtungen an. Dieses beginnt am 1. September.
Ein Jahr lang können dann acht FSJler die Erzieher bei ihrer pädagogischen Arbeit begleiten und bekommen so einen perfekten Einblick in den Kita-Alltag. Vielleicht findet die eine oder der andere auf diese Weise sogar den Traumberuf. Eine Schule fürs Leben ist das FSJ in jedem Fall.
„Aufgrund der Pandemie-Situation war es vielen Schulabgängern in den vergangenen Monaten nicht möglich, Praktika zur beruflichen Orientierung zu absolvieren. Mit den FSJ-Stellen möchten wir Jugendlichen bei der Suche nach dem passenden Beruf helfen“, so Bürgermeister André Stahl.

Einblicke in die Öffentlichkeitsarbeit

Per 1. Oktober wird auch eine FSJ-Stelle in der Pressestelle der Stadt neu besetzt – eine super Möglichkeit, Einblicke sowohl in die Öffentlichkeitsarbeit als auch in die Verwaltung zu bekommen.
Von der Recherche über das Texteschreiben und Fotografieren bis zur Organisation von Veranstaltungen und die Aktualisierung der Website ist die Arbeit in der Pressestelle sehr abwechslungsreich. „Einen wirklich typischen Tag gibt es da nicht, weil immer mal etwas dazwischenkommt oder Arbeiten anfallen, die vom Standard abweichen“, so die jetzige FSJlerin Hannah, die auch den Social-Media-Account der Stadt auf Twitter betreut und Artikel für die Website sowie den #BERNAUER schreibt.
Weitere Informationen zu den FSJ-Stellen stehen in den Stellenausschreibungen auf www.bernau.de/Stellenangebote