Der Ausbau der Autobahn A114 neigt sich langsam dem Ende. Der Berliner Bär an der Stadtgrenze steht schon. Bevor die Bauarbeiter den Zubringer zur Autobahn A10 (Berliner Ring) verlassen, müssen sich Autofahrer aber auf eine vielleicht letzte Vollsperrung einrichten.
Wie die Autobahn GmbH des Bundes am Freitag mitteilte, wird die A114 an diesem Wochenende, Sonnabend und Sonntag 22. und 23. Oktober zwischen der Prenzlauer Promenade und der Abfahrt Schönerlinde stadtauswärts gesperrt.

So lange bleibt die Autobahn gesperrt

Geschlossen wird die Autobahn am Sonnabend ab 8 Uhr. Am Sonntag ab 18 Uhr soll der Verkehr dann wieder rollen. Die Umleitung ist ausgeschildert und führt über die Pasewalker, Berliner, Haupt- und Schönerlinder Straße.
Der Grund für die Vollsperrung: Die Straßenmöbel für die bisherige Verkehrsführung werden abgebaut. Anschließend wird die Autobahn voraussichtlich bis zum 1. November nur einspurig befahrbar sein.
Danach soll aber alles vorbei sein, der Ausbau der Autobahn beendet werden. Ursprünglich war eine Freigabe erst im Frühjahr kommenden Jahres anvisiert worden.
Nachhall – Das Barnim-Echo der Woche
Was bewegt den Barnim? Was bewegt sich zwischen Bernau und Eberswalde? Im Nachhall des Barnim-Echos greifen wir jeden Freitag die wichtigsten Themen der Woche auf und setzen Akzente für die kommende Woche.
Anrede *
E-Mail-Adresse
Vorname
Nachname

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.moz.de/privacy.