Zur dauerhaften Sicherung der hohen Trinkwasserqualität, führen die Stadtwerke Bernau regelmäßig Rohrnetzspülungen durch, die die Innenwand der Wasserrohre von Ablagerungen befreien. Arbeiten dieser Art haben am Montag (25. Oktober) am Trinkwassernetz in Schönow, Friedenstal, Blumenhag und Waldfrieden begonnen. Die vom Wasser- und Abwasserverband „Panke/Finow“ (WAV) in Auftrag gegebenen Arbeiten sollen bis Donnerstag, 28. Oktober andauern. Das teilten die Stadtwerke mit.

Unterbrechung der Wasserversorgung

„Wir nutzen die Zeit im Herbst, da nach den heißen Monaten wieder weniger Trinkwasser gebraucht wird“, erläutert Stefan Kromczynski, Leiter Technischer Service bei den Stadtwerken Bernau. Während der Reinigungsarbeiten und kurz danach kann es zur kurzen Unterbrechung der Trinkwasserversorgung sowie zu Beeinträchtigungen durch Druckmangel, Luft in den Wasserleitungen oder auch Trübungen des Wassers kommen. Die betroffenen Haushalte wurden rechtzeitig per Handzettel informiert, teilen die Stadtwerke mit.
Anwohner und Anwohnerinnen, die einen Handzettel erhalten haben, sollten während des angegebenen Zeitraumes alle Wasserhähne geschlossen halten und die Nutzung von wasserverbrauchenden Haushaltsgeräten einstellen. „Sollte es auch in den umliegenden Straßenzügen zu Beeinträchtigungen kommen, bitten wir um Verständnis“, sagt Kromczynski.

Verfärbung des Wasser sei unbedenklich

Eine leichte Verfärbung des Wassers sei nach den Reinigungsarbeiten gesundheitlich völlig unbedenklich, so der Technische Service-Leiter weiter. „Wir raten jedoch, mit dem Wäschewaschen zu warten, bis das Wasser wieder klar ist, damit die Wäsche nicht verfärbt.“
Bei der Rohrnetzspülung kommt ein Saugspülverfahren zum Einsatz. Bei diesem Verfahren bringen die Techniker abschnittweise an den Endpunkten der Rohre eine mobile Hochleistungspumpe an. Sie spült die Leitungen in Hochgeschwindigkeit durch, sodass Ablagerungen entfernt werden. Für jeden Spülabschnitt wird im Voraus die Mindestspülmenge errechnet. Während des Prozesses wird alles automatisch überwacht, am Ende leiten die Mitarbeiter der Stadtwerke das Spülwasser in das Abwassersystem ein.

21 Kilometer Rohrnetz werden gespült

„Mit der regelmäßigen Rohrreinigung sorgen wir für eine dauerhaft hohe Qualität des Trinkwassers“, sagt Stefan Kromczynski und schließt: „Nach einer Rohrnetzspülung sind die Wasserleitungen für die nächsten Jahre fit.“ In Bernau werden bei der aktuellen Spülung insgesamt 21.060 Meter Rohrnetz gespült.
Dabei sind die folgenden Straßen von den Arbeiten betroffen: in Schönow die Straße Am Lanker Weg, Torfstraße, Freiheit, Turmstraße, Elli-Voigt-Straße, Friedensstraße, Feldstraße, Heinrich-Heine-Straße, Fontanestraße, Heinrich-von-Kleist-Straße, Gerhart-Hauptmann-Straße, Fritz-Reuter-Straße, Hans-Sachs-Straße, Kurt-Tucholsky-Weg, Mittelstraße, Vierrutenstraße, Erich-Kästner-Straße, Berliner Allee, Bernau Allee, Schönower Chaussee, Helmut-Schmidt-Allee, Potsdamer Straße und Schulweg. In Friedenstal betrifft es die Weichselstraße, Oderstraße, Warthestraße, Neißestraße, Elbestraße, Weserstraße, Erftstraße, Ahrstraße, Lahnstraße, Isarstraße, Werrastraße, Maasstraße, Mainstraße, Dossestraße, Wuhlestraße, Finowstraße und die Spreeallee sowie in Blumenhag die Sonnenblumenstraße.