Der Blaulichtreporter Brandenburg meldet: „Der 36-jährige Fahrer eines Suzuki-Motorrades befuhr am Donnerstagabend, kurz nach 18:00 Uhr, genau wie die 39-jährige Fahrerin eines Renaults die Chausseestraße von Brandenburg an der Havel kommend in Richtung Radewege. Dabei befand sich der Renault vor dem Motorrad. An der Einmündung Hauptstraße musste die Renault-Fahrerin verkehrsbedingt bremsen.

Motorradfahrer verliert Kontrolle

Der Suzuki-Fahrer bremste daraufhin ebenfalls, verlor aber aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Motorrad – das Hinterrad rutschte weg, die Maschine kam nicht mehr zum Stehen. In weiterer Folge kollidierte der Motorradfahrer mit dem Renault, kam zu Fall und wurde schwer verletzt. Der Suzuki-Fahrer wurde später stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Es entstand über 3.500 Euro Sachschaden.“