„Wir gehen davon aus, dass es das Havelfest 2021 geben wird und haben bis auf die Toiletten schon alles gebucht. Sonst wären wir zu spät dran, denn der Nachholbedarf an Freiluftveranstaltungen ist enorm. Bühnen und Bühnentechnik sind für 2021 kaum noch zu kriegen“, weiß Frank Dirsat.
Hauptberuflich ist er Großkundenbetreuer bei den Stadtwerken, zugleich deren Veranstaltungsmanager, der voller Optimismus das Havelfest 2021 plant.

Nico Santos statt Bosse

Die Stadtwerke wollen vom 18.-20. Juni wieder das Heine-Ufer bespielen und für einen grandiosen Festauftakt sorgen. Bosse und Stefanie Heinzmann wären das Konzert-Doppel 2020 gewesen; wovon „nur“ die grandiose Soulsängerin dem Havelfest treu bleibt.
„Bosse konnten wir leider nicht erneut binden, weil er vor Weihnachten eine neue CD rausbringt, die nächstes Jahr dann bei großen Festivals promotet wird – jeweils mit Gebietsschutz im 200-Kilometer-Umkreis. Und da er in Frankfurt (Oder) beim Helene-Beach-Festival sein wird, geht Brandenburg an der Havel nicht“, erklärt Dirsat und beteuert sogleich einen „tollen Ersatz“ gefunden zu haben: „Nico Santos kommt!“

Von „The Voice of Germany“ zum Havelfest

Selten wirkte ein deutscher Künstler internationaler als der Mann, der seit 2018 mit Hits wie „Rooftop“ und „Like I Love You“ abräumte und im Radio zu den meistgespielten Künstlern zählt. Auch im TV ist er omnipräsent, brillierte bei „Sing meinen Song 2020” und ist seit dem 8. Oktober als Juror bei „The Voice of Germany“ zu erleben – sowie am 18. Juni 2021 ab 21.30 Uhr auf der StWB-Bühne beim 57. Havelfest in Brandenburg.
Gleich nach Stefanie Heinzmann, die ab 19.30 Uhr die Bühne mächtig rocken wird. Vor wie viel Publikum? „Wir wissen noch nicht, wie es im Juni sein wird, welche Auflagen es geben wird“, gesteht Dirsat, „aber wir versuchen so gut wie möglich vorbereitet zu sein.

Genehmigte Besucherzahl geringer als sonst

Und Fans haben wieder die Möglichkeit auf ein schönes Weihnachtsgeschenk.“ Tatsächlich werden die Havelfest-Karten gern zum Fest gekauft, weswegen fürs Havelfest 2020 bis März schon über 1.000 Karten unters Volk gebracht waren. Hauptverkaufszeit bleibt der Mai, „dann sind wir alle schon ein ganzes Stück schlauer.“
Wahrscheinlich wird die Konzert-Besucherzahl weit unter den bislang genehmigten 5.200 liegen.

Karten ab 19. Oktober

Fans können vorsorgen: Wer seine Karten vom abgesagten Havelfest 2020 gegen neue umtauschen oder diese nur zurückgeben möchte, hat dazu ab dem 12. Oktober 2020, montags bis freitags von 09:00 bis 17:00 Uhr, Gelegenheit.
Umtausch und Rückgabe finden zwecks Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln draußen neben dem StWB-Domiziel statt – in einer eigens dafür aufgestellten Holzhütte vor der Werft.
 Ab dem 19. Oktober 2020 beginnt dort dann zusätzlich der offizielle Vorverkauf, wobei ausschließlich per Karte zu zahlen ist. Wenn der erste Ansturm vorbei ist, gehen ab dem 26. Oktober Vorverkauf, Umtausch und Rückgabe im Foyer des Kundencenters, in der Packhofstraße 31, weiter.
Die Konzerttickets gibt es für StWB-Kunden für 15 Euro, für Nichtkunden sowie an der Abendkasse für 35 Euro.