Während der nächtlichen Streife kontrollierten die Ordnungshüter am Donnerstag einen PKW im Wiesenweg. Im Rahmen der Maßnahme erschien der VW-Fahrer den Beamten stark alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab kurz darauf einen Wert von 1,75 Promille bei dem 36-Jährigen. Weiter kam hinzu, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.
Die fällige Blutentnahme wurde anschließend durch einen Arzt in der Polizeiinspektion Brandenburg durchgeführt. Danach musste der 36-jährige Brandenburger dann seinen Heimweg zu Fuß antreten.