Das kann teuer werden für einen 20-jährigen Schwedter. Der junge Mann hatte am Montagabend (18.7.) in Oderberg die Kontrolle über sein Motorrad verloren und war gestürzt. Dabei erlitt der 20-Jährige so schwere Verletzungen, dass Rettungskräfte ihn in ein Krankenhaus bringen mussten. Dort ist er nun stationär aufgenommen.

Drogenvortest schlägt positiv an

Die Probleme fangen für den Mann aber hier erst an. Seine Maschine erwies sich als gar nicht zugelassen und eine erforderliche Fahrerlaubnis besaß der junge Mann auch nicht. Zudem ließ ein Drogenvortest den Verdacht aufkommen, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden haben könnte. Dies wird nun die Auswertung einer ihm entnommenen Blutprobe gerichtsfest an den Tag bringen.