Die Verlängerung der Kontaktbeschränkungen aufgrund des Coronavirus mindestens bis zum 20. Dezember hat zur Folge, dass auch das Friedrich-Wolf-Theater im Dezember keine Veranstaltungen durchführen kann.
„Wir müssen, was die Programmgestaltung betrifft, noch spontaner reagieren als in den zurückliegenden Corona-Monaten. Die Vorwarnzeit für neue behördliche Anweisungen hat sich weiter verringert, genauso wie die Zeiträume, für die sie gelten“, sagt Theaterleiter Jens Zörner.

Was passiert mit den gekauften Karten

Veranstaltungen wie Tim Becker – Tanz der Puppen, Ladies Advent mit Bob Lehmann oder die Konzerte von Katharina Garrard und Olaf Berger, sollten eigentlich einen coronasicheren Spielplans bilden, der unter den bis Ende Oktober geltenden Abstandsregeln hätte problemlos durchzuführen werden können. Jetzt werden diese Shows ins neue Jahr verlegt. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

Snowy im Stream

Informationen über die neuen Termine finden sich auf www.friedrich-wolf-theater.de und auf Facebook. Und was ist mit Snowy? Natürlich können auch die Snowy-Filme nicht gezeigt werden und die beiden Konzerte der Snowy-Band nicht stattfinden. Die Karten hierfür werden zurückerstattet. Ganz müssen die Fans des Schneemanns jedoch auch in diesem Jahr nicht auf ihren Helden verzichten: Am 19. Dezember wird ein Konzert der Snowy-Band per Live-Stream aus dem Friedrich-Wolf-Theater übertragen.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.