Jüngst hat sich der schottische Sänger Lewis Capaldi beklagt, dass der Ticketverkauf für sein Berliner Konzert schlecht laufe. Und schon vor Monaten hieß es, Veranstalter und Musiker würden Alarm schlagen, weil sich Konzertkarten immer schwieriger verkaufen würden. Mindestens ein anderes Signal gibt es aus Eisenhüttenstadt. Offensichtlich haben Thomas Alisch, Geschäftsführer der Roxx Event Location in Eisenhüttenstadt, und Marc Wiedemann, Chef der MW Sport GmbH in Müllrose, das richtige Näschen gehabt, als es um die Künstlerauswahl für die Freilichtbühne Eisenhüttenstadt im Jahr 2023 ging.
Am 2. Juni geht der Hütte-Konzertsommer auf der Open-Air-Anlage los, und zwar mit einem echten Megastar.

So viele Tickets gibt es noch

Supergeiger David Garrett stoppt an jenem Abend im Rahmen seiner „Iconic Tour“ in Eisenhüttenstadt.
Und wer anfangs noch Zweifel gehabt haben mochte, ob der 42-jährige Musiker, ankommt, der wird nun eines Besseren belehrt.
„Leute, ihr seid der Wahnsinn“, schreibt Thomas Alisch am 7. Januar auf Facebook. „...wir haben jetzt nur noch 400 Tickets für das MEGA OPEN AIR mit David Garrett auf der Freilichtbühne Eisenhüttenstadt. Wenn diese Tickets weg sind, dann sind wir AUSVERKAUFT ... es wird dann auch keine weiteren Tickets mehr geben.“
In den vorherigen Jahren sprachen die Veranstalter meist von gut 2000 Plätzen, die auf der Freilichtbühne zur Verfügung stünden.
„David Garrett haben wir exklusiv in Brandenburg“, erklärte Alisch bei der Vorstellung des Programms im vergangenen Jahr. Der Geiger habe sonst Konzerte in Berlin und Dresden. Eisenhüttenstadt hat sich nun zwischen die bekannten großen Städte geschmuggelt. „Das ist für uns natürlich ein Riesen-Highlight“, betont der Roxx-Chef. Dass es gelungen sei, diesen Weltstar nach Eisenhüttenstadt zu holen, begründete Marc Wiedemann damit, dass man sich ein gutes Netzwerk und einen guten Ruf aufgebaut hat.
Der deutsche Geiger David Garrett während eines Auftritts in Leipzig im Dezember 2022.
Der deutsche Geiger David Garrett während eines Auftritts in Leipzig im Dezember 2022.
© Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Das sind die weiteren Künstler beim Hütte-Konzertsommer

Offensichtlich haben viele Konzertfans David Garrett zu Weihnachten verschenkt, denn in der ersten Dezemberhälfte, nur wenige Tage nach der Veröffentlichung des Künstlernamen für den Konzertsommer 2023, verkündete Thomas Alisch via Facebook, dass bereits die Hälfte der Tickets verkauft seien. Damals waren das 1000 Stück. Etwa 1000 waren also noch übrig, nun sind es nur noch 400.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Kartenvorverkauf für David Garrett läuft online über die Ticket-Plattform Eventim.
Ebenfalls auf der Freilichtbühne und im Rahmen des Hütte-Konzertsommers zu erleben sind: Gestört aber Geil am 3. Juni 2023. Am 4. August ist Matthias Reim an der Reihe. Mit dabei, und zwar im Vorprogramm, wird dann auch Tina Söllner sein.
Für 5. August 2023 waren die Planungen im Dezember noch nicht abgeschlossen.