Mit dem Achtelfinale ab 18 Uhr im Wembley-Stadion beginnt für viele die Fußball-Europameisterschaft erst so richtig. Dann tritt die Bundesauswahl gegen Gastgeber England an.
Nach Aufhebung der Testpflicht für den Innenbereich der Gaststätten ermöglichen viele Gastronomen Rudelgucken- und gemeinsames Jubeln. Die meisten Zuschauer sollten sich wie in der Vorrunde auf dem Hütte-Beach am Trockendock in Eisenhüttenstadt einfinden. Auch im Gastronomiebereich am Hauptstrand der Helene dürften heute die Besucher nach Hunderten zu zählen sein.

Kameltränke öffnet bis openend

Auch die kleineren Lokale haben sich auf einen größeren Andrang eingestellt. So Uwe Oberschmidt, Betreiber der Kameltränke an der Saarlouiser Straße. „Bei mir ist ab 15 Uhr geöffnet. So lange wie Gäste da sind, wird bedient.“ Also mindestens bis Mitternacht. Eine Reservierung der Plätze wie in den vergnagenen Jahren sei jedoch nicht möglich.
Die Fürstenberger Stadionschänke organisiert ebenfalls Public Viewing so wie andere Betreiber, die diesbezüglich sich in der Öffentlichkeit zurückhalten und auf Mundpropaganda setzen.