Feste, Konzerte, Wanderungen und Badeausflüge – am Wochenende haben die meisten Menschen viel Zeit dafür, Kultur und Veranstaltungen zu genießen und sich nach einer Arbeitswoche zu erholen. An diesem Wochenende wird es zwar auch in der Region Eisenhüttenstadt hochsommerlich heiß werden – das heißt aber nicht, dass man sich deshalb zwei Tage lang in der vergleichsweise kühlen Wohnung verkriechen muss. Wo in der Region am dritten Juni-Wochenende was los ist? Wir haben ein paar Tipps für sie.

Feuerwehr feiert 100. Geburtstag

Ein Jubiläum wird am Wochenende in Rießen begangen. Die Freiwillige Feuerwehr ist im Corona-Jahr 2020 genau 100 Jahr alt geworden. Und weil damals nicht gefeiert werden durfte, wird der Geburtstag an diesem Wochenende mit einem Feuerwehr- und Dorffest nachgefeiert. Am Sonnabend (18. Juni) startet der große Festumzug um 10 Uhr am Rautenkranzer Weg. Um 11 Uhr beginnt der Schlaubetaler Amtsausscheid der Jugendfeuerwehren und Einsatzkräfte. Den ganzen Tag über gibt es Musik, ein Mitmach-Programm für Kinder mit Hüpfburg, Torwandschießen und anderem sowie ein Imbiss- und Getränkeangebot. Die Kita „Fridolin“ aus Pohlitz gratuliert ab 15.30 Uhr mit einem Programm. Abends ab 19 Uhr ist ein Überraschungsprogramm geplant und danach ist ab 20 Uhr Tanz mit der Gruppe „Electra 68“.

Eisenhüttenstadt

Tanzwoche mit drei Veranstaltungen

In Eisenhüttenstadt geht am Wochenende die 28. Tanzwoche weiter. Im klimatisierten Friedrich-Wolf-Theater kann am Sonnabend, 16 Uhr, ein mitreißender „Tanz-Marathon“ erlebt werden. Die Kindergruppen der Tanzsportvereine „Carma“, „Fire & Flame“, „Tanzensemble kuz“ und „Tanzlust Jung und Alt“ zeigen ihr Können. Mehr als 180 Kinder tanzen im Theatersaal. Am Sonntag wird der „Tanz-Marathon“ um 10 Uhr wiederholt. Ab 17 Uhr gehört die Bühne dann bei der „Tanz-Art“ den jugendlichen Tänzern der genannten Vereine sowie der Tanzgruppe „Chaos Crew“ des Finkenheerder Fastnachts-Clubs, des Tanzsportclubs Finkenheerd, des Tanzkreises Fürstenwalde und jungen Tänzern der Gesamtschule 3 Eisenhüttenstadt. Eintrittskarten kosten für den „Tanz-Marathon“ ab 7,80 Euro, für die „Tanz-Art“ ab 8,70 Euro.

Großes Spielefest der Basketballer

Auf dem Sportplatz an der Eisenbahnstraße in Eisenhüttenstadt lädt der Eisenhüttenstädter Basketballverein 1971 zum großen Spielefest ein. Auf die Besucher warten am Sonnabend, 12 Uhr bis 17 Uhr, und am Sonntag, 11 Uhr bis 16 Uhr, mehrere Hüpfburgen, ein Bungee-Trampolin, eine Kletterwand, eine Minigolf-Anlage, eine Sommer-Eisstockbahn, eine Streetball-Anlage, ein Kletterberg und weitere Attraktionen zum Mitmachen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4,50 Euro und für Kinder 1,50 Euro.
In der Galerie des Städtischen Museums Eisenhüttenstadt an der Löwenstraße werden am Sonnabend, 11 Uhr, zwei Ausstellungen eröffnet, die unterschiedlicher nicht sein können. Zum einen sind Arbeiten des Saarlouiser Porträt-Künstlers Mike Mathes zu sehen. Unter dem Titel „Fantastisches!“ wird Porträtkunst präsentiert. Die unteren Galerieräume widmen sich mit einer Ausstellung „Eulenspiegeleien“ des 2009 verstorbenen Karikaturisten und Zeichners Peter Dittrich, in der ein kompakter Querschnitt seines umfangreichen und vielseitigen Schaffens gezeigt wird. Peter Dittrich ist bekannt durch die seit 1954 erschienene satirischen Wochenzeitschrift „Eulenspiegel“.
In Müllrose erklingt am Sonnabend, 19 Uhr, am Ostufer des Großen Müllroser Sees klassische Bläsermusik. Das Bläserquintett „Harmonic Brass“ aus München gestaltet die „Serenade am See“. Die fünf Damen und Herren musizieren auf einer schwimmenden Seebühne, das Publikum genießt vom Ufer aus die Musik und den Sonnenuntergang. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 20 Euro, an der Abendkasse 22 Euro.
Sorgt auf dem Kinderfest in Wiesenau für Spaß und gute Laune: Clown Faxilus (Archivbild)
Sorgt auf dem Kinderfest in Wiesenau für Spaß und gute Laune: Clown Faxilus (Archivbild)
© Foto: Kerstin Unger

Kinderfest in Wiesenau

Am Sonntag wird auf dem Sportplatz in Wiesenau zum Kinderfest eingeladen. Von 10 Uhr bis um 15 Uhr gibt es Spiel und Spaß für die Mädchen und Jungen. Natürlich ist Clown Faxilus vor Ort, bringt seine Hüpfburg und fordert zum „Hau den Lukas!“ auf. Außerdem können sich die Kinder auf Bungeejumping, ein Kettenkarussell und verschiedene sportliche Wettbewerbe wie Fußballdarts, Eierlaufen und Sackhüpfen freuen. Die Feuerwehr bringt ihre Wasserspritze mit und es können Insektenhotels gebaut werden. Der Appetit kann mit Bratwurst, Waffeln und Kuchen sowie Eis und roter Brause gestillt werden.

Familienfest im Tiergehege

Im Tiergehege in Eisenhüttenstadt werden am Sonntagnachmittag kleine und große Gäste zum Familienfest erwartet. Von 13 Uhr bis um 18 Uhr wird eingeladen zum entspannten Bummeln und Beobachten der Tiere sowie selbst gebackenem Kuchen, Kaffee, Grillwurst und erfrischenden Getränken.Inhaber der Sparkassen-Card haben freien Eintritt. Alle anderen Besucher zahlen den üblichen Eintritt von 3 Euro pro Person.

Zu Fuß durch unser Sonnensystem

Gewandert wird am Sonntag (19. Juni) von Müllrose aus durch unser Sonnensystem, und zwar auf dem Müllroser Planetenweg. Der Verein „Astrowis“ lädt zur „Wanderung durch die Planeten“ ein und freut sich auf zahlreiche Mitwanderer. Treffpunkt ist um 14 Uhr der Innenhof des Rathauses, wo das Modell der Sonne steht. Von dort aus geht es durch unser Universum bis zum Modell des Neptun, das sich 4,5 Kilometer entfernt von der Sonne befindet, nämlich nahe der Ragower Mühle.