In den Sommerwochen werden die Seen und Kanäle von Berlin und Umland wieder von zahlreichen Gruppen mit Partybooten und Flößen beschifft. Am Montagnachmittag (29.8.) gegen 14.45 Uhr ist es auf dem Kleinen Müggelsee in Berlin-Müggelheim auf einem dieser Boote zu einem Unfall mit einem Verletzten gekommen. Die Unfallstelle lag in der Nähe des dortigen Badestrandes. Die Siedlung Müggelheim gehört zum Berliner Bezirk Köpenick.
Bei dem Versuch, eine Propangasflasche an einem Grill zu wechseln, muss es zu einer Verpuffung gekommen sein, so der jetzige Stand zum Unfallhergang. Ein Mann wurde dadurch verletzt und soll mit Brandverletzungen zweiten Grades in das Unfallkrankenhaus nach Marzahn geflogen worden sein, wie der Einsatzleiter der Berliner Feuerwehr vor Ort mitteilte.

Großaufgebot der Feuerwehr

Da erst die Rede von mehreren Personen war, die sich ins Wasser gerettet haben sollen, hatte die Berliner Feuerwehr zunächst ein Großaufgebot an Rettungskräften zur Unglücksstelle geschickt.
Die zuerst eintreffenden Kräfte konnten den Kollegen jedoch schnell Entwarnung geben und den verletzten Mann behandeln. Die Polizei ermittelt nun zur Ursache des Unfalls.