Beim Absturz eines Kleinflugzeuges in Paulinenaue im Havelland ist ein Mann ums Leben gekommen. Ein zweiter Insasse wurde schwer verletzt, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag mitteilte. Weitere Menschen befanden sich nicht in dem Flugzeug. Bei dem Toten handelt es sich um einen 68-jährigen Mann aus Nordrhein-Westfalen. Er war der Pilot der Flugzeuges.

Absturzursache noch ungeklärt

Das Flugzeug war demnach am Donnerstagvormittag vom Flugplatz „Bienenfarm“ im Ort gestartet und wenige hundert Meter hinter dem Platz auf ein Feld gestürzt. Zu den genauen Umständen des Unfalls liefen derzeit die Ermittlungen. Auch Zeugen sollen befragt werden. Die Bundestelle für Fluguntersuchung in Braunschweig sei informiert und werde die Untersuchungen zur Absturzursache übernehmen, so die Sprecherin. Die Polizei leitete ein Todesermittlungsverfahren ein. Die Ermittlungen dauern derzeit weiter an.