„Ich lüge aus Prinzip nicht“, sagte Bodo Schiffmann am Montagnachmittag vor weit über 100 Menschen auf dem Marktplatz in Frankfurt (Oder). Der HNO-Arzt besuchte die Oderstadt im Rahmen seiner „Corona-Info-Tour“ und hatte vor allem Kritik an den Corona-Maßnahmen im Gepäck seines großen, schwarzen Busses.
Als Corona in Deutschland aufkam, habe es „von einem Tag auf den anderen keine Influenza-Toten“ mehr gegeben. Es sei „lächerlich“, dass mit Einführung der Maskenpflicht die Kurve der Corona-Fallzahlen nicht nach unten gegangen ist. „Ich sage nicht, dass man nicht an Corona sterben kann“, sagte er ins Mikrofon. Doch an anderen Krankheiten sterbe man eben auch.

Ramstein-Flugzeugunglück 1988 und Corona 2020

„Jeder Depp sieht“, so Schiffmann, dass die Zahlen „in der ersten Welle höher waren“. Trotzdem werden Betten für Corona-Intensivpatienten freigehalten, wofür er kein Verständnis hat. Als Beispiel für einen Fall, in dem diese Betten benötigt würden, zog er das Flugzeugunglück an der Ramstein Air Base 1988 heran.
Alle, die derzeit in Kurzarbeit sind, fragte er: „Glaubt ihr, dass ihr danach noch einen Job habt?“ und sprach von leeren Tellern. In der DDR, höre er „hier im Osten“ von vielen Menschen, sei es besser gewesen. Man habe seine Kranken besuchen dürfen. Auch einen Bogen zur Weltpolitik schlug er in seiner Rede: „Ich habe auch immer geglaubt, Erdogan ist böse, Putin ist böse.“

Schiffmann sagt, er habe die „AfD unterschätzt“

Auch zur AfD hat Schiffmann eine Meinung. „Ich ziehe meinen Hut vor den AfD-Politikern“, sagte er. „Das ist, glaube ich, die einzige Partei, die ich nicht gewählt habe. Ich habe sogar die Linken mal gewählt“, sagt er unter einem Buh-Ruf. „Nicht Buh“, entgegnete Schiffman. Er sei „den Illusionen erlegen“, dass „die“ etwas anders machen würden, hat deshalb kreuz und quer in der Parteilandschaft gewählt, weil er auf den „Mainstream-Quatsch reingefallen“ sei.
„Das sind die“, sagte er über die AfD, „die im Moment um unsere Demokratie kämpfen“. Familien – und auch ihre Kinder – applaudierten Schiffmann zu.

Bekannt wurde er als Schwindel-Arzt

Bodo Schiffmann kommt aus Sinsheim in Baden-Württemberg und betreibt dort eine Praxis für Patienten mit Schwindelbeschwerden, die Schwindelambulanz. Bekannt wurde er deshalb als der „Schwindel-Arzt“. Er macht Videos zum Thema Coronavirus, viele seiner Aussagen wurden in Faktenchecks jedoch widerlegt.