In diesem Jahr erwarten die Oderstädterinnen Vertretungen des Rostocker HC, des SV Union Halle-Neustadt und des Thüringer HC sowie die beiden polnischen Vertreter UKS Slubice und SPR Pogon Zabrze zum Kräftemessen. Landestrainer und Mit-Organisator Uwe Trautmann spricht bezugnehmend auf die Besetzung des Turniers schon von einigen "Hausnummern im Jugend-Handball. Auch wenn die Mannschaften bei allen Vereinen zu Saisonbeginn neu formiert werden."
Gespielt wird im Modus Jeder gegen Jeden über jeweils 20 Minuten. Der Eintritt zu dem Turnier ist kostenlos, für eine Verpflegung ist gesorgt.