In der elften Etage im Oderturm eröffnet die Stadtverwaltung Frankfurt (Oder) am Montag, 12. Juli, einen zweiten Standort für das Bürgerbüro. Die Zweigstelle ist zunächst bis Ende des Jahres geöffnet und soll den Terminstau auflösen.
In den vergangenen Tagen waren freie Termine – um beispielsweise einen Personalausweis zu beantragen oder sich nach einem Umzug in Frankfurt (Oder) anzumelden – teilweise erst wieder im Oktober verfügbar. Zwar hatte die Stadt im Juni mit einer Erweiterung der Terminkontingente bis zum Jahresende mehr Möglichkeiten geschaffen, Termine im Bürgerbüro in der Logenstraße mit entsprechendem Vorlauf zu buchen. Doch die Zahl der Anfragen blieb konstant hoch.

Bürgerbüro arbeitet seit Monaten unter besonderen Bedingungen

Grund für den Terminstau ist die Corona-Pandemie. Um Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, und das Bürgerbüro bei einem möglichen Auftreten eines Corona-Falles arbeitsfähig zu halten, arbeitet das Bürgerbüro seit Monaten im Rotationsprinzip: Ein Team ist vor Ort, das andere im Homeoffice, dann erfolgt ein Wechsel. Mit dem zweiten Standort können nun beide Teams wieder Termine mit Bürgern wahrnehmen. Max Meier, Leiter der Abteilung Bürgerservice zeigt sich zuversichtlich, dass damit eine Entspannung der Terminanfragelage zu verzeichnen sein wird.
Der zuständige Beigeordnete Claus Junghanns dankte allen „Kolleginnen und Kollegen, die mit großem Einsatz diese Erweiterung des Bürgerservice umgesetzt haben“. Steffen Wenzek, Amtsleiter des Amtes für Ordnung und Sicherheit hob hervor, dass die Beschäftigten des Bürgerbüros seit Monaten pandemiebedingt unter besonderen Bedingungen arbeiten. „Mit dem zweiten Standort soll neben der Verbesserung des Angebotes für die Frankfurter Bürgerschaft auch für sie eine Normalisierung der Arbeitsbelastung erreicht werden“, erklärte er.

Vorherige Terminbuchung nach wie vor erforderlich

Wie lange der zusätzliche Standort Bestand haben wird, hänge vom Anfragevolumen sowie von der Entwicklung der Corona-Lage ab. Nach wie vor ist für alle Vor-Ort-Termine an beiden Standorten zwingend eine rechtzeitige vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Spontane Vorsprachen sind aufgrund der weiterhin bestehenden Abstands- und Hygieneregeln noch nicht möglich.
Der beste Weg zur Buchung eines Termins im Bürgerbüro ist wie bisher die Online-Terminvergabe unter auf der Internetseite der Stadt www.frankfurt-oder.de. Auch Anfragen per E-Mail an buergeramt@frankfurt-oder.de und Telefon 0335 552-3330 sind weiterhin möglich. Termine im Terminmanagementsystem für beide Standorte stehen nach Angaben der Pressestelle der Stadt ab sofort zur Verfügung.