Die verkohlten Überbleibsel einer Sperrmüll­ladung, die am 5. Dezember an der Fürstenwalder Straße in Berkenbrück abgebrannt war, sind abgeholt worden. Wie Amtsdirektorin Marlen Rost mitteilte, wurde ein entsprechender Container am Donnerstagmorgen abgestellt und befüllt, am Freitag soll er wieder abtransportiert werden.
Die MOZ hatte berichtet, dass sich knapp zwei Wochen niemand für die Entsorgung zuständig gefühlt hatte. Nach Auffassung der Amtsdirektorin ist jedoch der Eigentümer des Sperrmülls solange dafür verantwortlich, bis  die Sachen im Müllauto landen.