Die Geschichte, die Ursula Pischel aus Jacobsdorf in ihrem Erstlingswerk „Der Heimatlose“ erzählt, beginnt wie ein Märchen mit „Es war einmal ...“ Aber es ist kein Märchen. Es ist die Lebensgeschichte ihres Großvaters Anton, der als polnischer Bauernsohn am Ende des 19. Jahrhunderts mit ...