Der Wettermoderator wurde von Vereinschef Christian Spiering in den frühen Morgenstunden auf dem Vereinsgelände in Empfang genommen. Gemeinsam wurden die besten Ausblicke auf das Gelände und den See ausgesucht. Spiering fuhr den Moderator und sein Kamerateam mit seinem Küstenkreuzer "Sirra" auf den See hinaus, um die besten Einstellungen für das morgendliche Wetter in ganz Deutschland einzufangen.
Für den gebürtigen Brandenburger und seinem Team heißt es  oft sehr früh aufstehen. "Um drei Uhr informiere ich mich per Internet über die Wetterlage, zeichne meine Wetterkarten dann per Hand und schicke diese in die Schweiz zur Grafikabteilung. Von dort wird das Livebild, Ton und die Wetterkarten fertig für die Livesendung in Köln bereitgestellt.", sagt Bäcker begeistert, der in dem Knopf in seinem Ohr schon wieder Regieanweisungen bekommt, wann die nächste Einstellung aus Bad Saarow live geschaltet wird. Er lebe für das Wetter, wollte nach eigenem Bekunden aber eigentlich nie ins Fernsehen. Überredet wurde er 1999 von Wettermoderator Jörg Kachelmann der sein Talent erkannte und ihn förderte. Nach zwanzig Jahren Berufserfahrung spricht Bäcker seine Texte ohne Telepromter frei vor der Kamera und wirkt dabei bodenständig und sehr sympathisch. "Vielen Dank an die Segler-Gemeinschaft vom Scharmützelsee für ihre tatkräftige Unterstützung."
Die SG Scharmützelsee feiert an diesem Wochenende ihr 70-jähres Bestehen.  Die Wettfahrtleitung übernimmt Tilo Beuster.  Um 10.30 Uhr ist Eröffnung und Steuermannsbesprechung. Dabei wird der Kurs für die Regatta an diesem Festtag bekannt gegeben.
Um 11.30 begibt sich der Bootskorso ins Startgebiet. Nach dem Ankündigungssignal um 12.55 Uhr wird um 13 Uhr gestartet. Dabei starten die Boote in fünf Reihenfolgen. "Wir wünschen allen Regattateilnehmern Mast- und Schotbruch und einen angenehmen Aufenthalt", heißt es in der Ankündigung der SG Scharmützelsee.