An drei Autos, die auf dem Gelände des Deutschen Roten Kreuzes in Gransee abgestellt waren, haben sich bislang unbekannte Diebe zu schaffen gemacht.
Wie die Polizei mitteilte haben die Täter bei den Fahrzeugen die Tankbehälter angebohrt und insgesamt etwa 150 Liter Kraftstoff entwendet. Der Schaden beläuft sich auf rund 1500 Euro.
Zugang verschafften sich die Unbekannten offenbar durch Überklettern des Zaunes. Als Tatzeitraum werden die Tage zwischen dem 22. Februar und dem 10. März genannt.