Deren Bericht zufolge waren sich ein ein Skoda und ein Linienbus der OVG gegen 17 Uhr in der Parkstraße entgegenkommen. Der 73-jährige Skoda-Fahrer habe den Abstand zu einem parkenden Renault unterschätzt und sei gegen diese geprallt.
Durch die Wucht der Kollision kippte der Skoda auf die Seite. Der Fahrer musste geborgen werden und wurde in ein Berliner Krankenhaus transportiert. Die Parkstraße blieb für die Bergungsarbeiten gesperrt. Wie es zu der Kollision kommen konnte, ist laut Polizei noch völlig unklar. Die Ermittlungen laufen.