Zahlreiche Familien mit Kindern sowie Jugendliche besuchten bei schönstem Oktoberwetter am Sonnabend die Herbstkirmes am Hangar 312 in Neuruppin. Veranstalter Christian Juhre konnte auch dieses Wochenende wieder weitere Schausteller für den Rummel gewinnen.
So sorgten die Fahrgeschäfte „Break Dance“ und „Las Vegas Rock´n Roll“ besonders bei den Jugendlichen für Vergnügen. Sophia Otto aus Neuruppin hatte mit ihrer neunjährigen Nichte Charleen nicht nur beim „Break Dance“ ihren Spaß. Die dreijährige Julina, die mit ihrer Oma Andrea Sauter aus Alt Ruppin einen Rummelbummel unternahm, fand hingegen die Hubschrauberflüge auf dem Karussell am lustigsten.
„Ich bin heute das erste Mal hier mit meiner Enkelin und finde es toll was der Veranstalter hier auf die Beine gestellt hat, wenigstens mal wieder etwas für die Kinder“, meinte Andrea Sauter. Diese Meinung äußerten auch weitere Rummelbesucher.
Insgesamt wurden für das Kirmes-Vergnügen mehrere Fahrgeschäfte und einige Belustigungs-, Imbiss- und Getränkebuden neu aufgebaut. Natürlich gibt es auch süße Träume mit verzierten Lebkuchenherzen, Zuckerwatte, gebrannte Nüsse und Mandel. Am Freitag gab es abends zudem ein Höhenfeuerwerk. Die Herbstkirmes ist noch bis Ende Oktober geöffnet. Auf dem Braschplatz in der Fontanestadt öffnet zudem ein weiterer Rummel.