Unglück oder Verbrechen? In der Nacht zu Sonntag fand eine 60-Jährige in einer Bootshalle an der Kyritzer Seestraße zwei Männer im Alter von 51 und 54 Jahren, die regungslos am Boden lagen. Alle drei, kommen aus Sachsen-Anhalt und wollten dort laut Polizeiangaben die Nacht verbringen. Die Frau rief die Polizei.

War es eine Vergiftung?

Die stellte fest, dass die Männer vermutlich durch ein Heizgerät mit Kohlenmonoxid vergiftet wurden. Der 54-Jährige überlebte das nicht. Der 51-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei klärt nun die genaueren Umstände ab.