Eine 38-jährige Neuruppinerin fuhr am Mittwochmorgen gegen 9.50 Uhr mit ihrem Fahrrad an einem Auto vorbei, das an der Fehrbelliner Straße abgestellt war. Vollkommen unvermittelt beschädigte die Frau dabei den Heckscheibenwischer des Opels.

Mann stellte die 38-Jährige zur Rede und wurde selbst beschuldigt

Ein Mann befand sich zu diesem Zeitpunkt in den Wagen. Er stieg aus und stellte die polizeibekannte 38-Jährige zur Rede. Daraufhin rief die Frau selbst die Beamten zur Hilfe und gab an, von dem Opel angefahren worden zu sein.

Neuruppin

In der Vergangenheit war die 38-Jährige schon oft aufgefallen, weil sie Scheibenwischer von Autos im Neuruppiner Stadtgebiet beschädigt hatte. Die Frau galt in diesen Fällen aber als schuldunfähig. Am Mittwoch nahmen die Beamten eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Vortäuschens einer Straftat auf. Aufgrund des psychischen Gesamtzustandes der 38-Jährigen wurde ein Rettungswagen gerufen. Ein Notarzt ordnete die Unterbringung in einem Krankenhaus an.