Einen männlicher Leichnam haben Zeugen am Sonntag, 6. Februar, gegen 11.10 Uhr an der Glinze in Höhe des Wittstocker Friedrich-Ebert-Parks im Wasser treiben gefunden. Die Feuerwehr barg den leblosen Körper aus dem Fluss. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Unfall oder Suizid vermutet

Es handelt sich um einen 86-jährigen Wittstocker. Angehörige identifizierten den Mann. Laut Polizei war kein Einwirken Dritter zu erkennen. Als Todesursache werden Unfall oder Suizid angenommen. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.
Denken Sie darüber nach, sich das Leben zu nehmen? Bei Suizid-Gedanken und Depressionen können Sie vollkommen anonym und kostenfrei Hilfe erhalten. Unter den Rufnummern 0800 111 0 1111 oder 0800 111 0 222 erreichen Sie rund um die Uhr das Angebot der Telefonseelsorge. Auch im Chat oder via E-Mail finden Sie dort Unterstützung.