Drei Räume der Storchenschmiede in Linum sind dank einer Spende neu eingerichtet werden. Anfang des Monats wurden der Umweltbildungseinrichtung von einem Möbelhaus in Berlin 450 Produkte im Wert von 7000 Euro gespendet. „Wir freuen uns sehr darüber“, teilte Sandra Becker, die Geschäftsführerin der Storchenschmiede, mit.

Zimmer wurden komplett neu gestaltet

Die drei Zimmer im Verwaltungsgebäude der Einrichtung wurden seit Anfang des Jahres in Eigenleistung renoviert, berichtet Becker. Zwei Räume erhielten auch einen neuen Teppich. Mit der neuen Einrichtung sind sie komplett ausgestattet worden. Zuvor war gemeinsam mit dem Ikea Berlin-Spandau nach der sinnvollsten Einrichtung gesucht worden. Der Fokus habe dabei auf nachhaltigen Produkten und flexiblen, platzsparenden Lösungen gelegen. Die neu gemachten Zimmer  werden als Unterbringung für Mitarbeiter und Ehrenamtler genutzt. So wohnen dort gerade zwei Menschen, die in Linum ihren Bundesfreiwilligendienst absolvieren. „Eine Mitarbeiterin, die aus Berlin pendelt, nutzt das andere Zimmer“, so Becker.