Ein 51-Jähriger hat an Heiligabend am frühen Morgen bei Kuhhorst einen Unfall gebaut. Wie die Polizei mitteilte, kam er mit seinem Ford aus Richtung Sandhorst. In einer leichten Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab, beschädigte eine Ortstafel sowie zwei Leitpfosten und kam schließlich neben der Fahrbahn im Graben zum Stehen.
Bei dem Unfall wurden weder der Fahrer noch sein 30-jähriger Beifahrer verletzt. Der Atemalkoholtest beim Fahrer zeigte deutlich, dass dieser nicht nüchtern war: 2,21 Promille. Der Mann wurde ins Krankenhaus Neuruppin gebracht, in dem ihm eine Blutprobe abgenommen wurde. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Führerschein des Unfall-Fahrers wurde laut Polizeiangaben sichergestellt. Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt etwa 6000 Euro.