Für die Stadtwerke Neuruppin spielen die beiden Windräder, die der Energieversorger im Windpark zwischen Manker, Protzen und Stöffin errichten möchte, eine wichtige Rolle beim Erreichen von CO2-Neutralität in der Fernwärme für die Stadt. Doch die Stöffiner sehen für sich keine Vor-, sondern nur Nachteile, wie am Montagabend bei einem Infoabend klar wurde, bei dem sich Neuruppins Bürgermeister Nico Ruhle und Thoralf Uebach, der Geschäf...