Zur Eindämmung der Corona-Pandemie führt der Tierpark Germendorf eine Pflicht für Besucher zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen ein. Diese gelte ab kommenden Montag, 26. Oktober, teilte der Tierpark am Mittwoch mit.

Nicht alle Kinder müssen Maske tragen

„Das Coronavirus stellt nun schon seit geraumer Zeit unser aller Leben und Alltag auf den Kopf. Bisherige Gewohnheiten müssen verändert und angepasst werden. Davon bleiben auch wir nicht verschont“, hieß es in der Mitteilung der Familie Eichholz auf Facebook. Ob Kinder eine Maske tragen, liege im Ermessen der Erziehungsberechtigten.
Bereits jetzt seien Besuche nur unter Einschränkungen möglich. Für den Tierpark sei dies eine ungewöhnliche Situation, doch stehe die Gesundheit der Besucher, Mitarbeiter und Tiere stets an oberster Stelle.

Geld- und Futterspenden halfen im Frühjahr

Wegen der Pandemie hatte der Tierpark bereits im Frühjahr für mehrere Wochen geschlossen. Geld- und Futterspenden und die Unterstützung des Fördervereins halfen der Familie Eichholz, dass der Tierpark trotz der Einnahmeverluste überhaupt fortbestehen konnte.
Der Tier-, Freizeit- und Dinosaurierpark ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf einer Themenseite.