In Berlin wurde am Sonnabend auf der Hanfparade für die Legalisierung von Cannabis demonstriert. Dabei wurde wohl auch so mancher Joint geraucht. Zu selben Zeit steckte sich ein Jugendlicher eine Zigarette mit Cannabis auf dem städtischen Friedhof in der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße an. Das teilte die Polizeiinspektion Oberhavel am Sonntag mit.
Gegen 13.15 Uhr nahmen Friedhofsbesucher den Geruch von Cannabis wahr. Sie alarmierten die Polizei, sie hätten Jugendliche beim Konsum von Drogen gesehen. Dem Hinweis sei zeitnah nachgegangen worden. Die Beamten stellten vor Ort einen 16-jährigen Tatverdächtigen fest.

Kripo ermittelt

Mit einem Einsatzmittel sei Cannabisgeruch wahrgenommen worden. Daraufhin sei der Jugendliche durchsucht worden. Dabei seien geringe Mengen Cannabis gefunden worden. Dem Tatverdächtigen sei für den Friedhof ein Platzverweis ausgesprochen worden. Gegen den Tatverdächtigen wurde eine Strafanzeige gefertigt. Die Kriminalpolizei ermittelt.