Die unbekannte Raupe aus Birkenwerder ist identifiziert. Bei dem spektakulär aussehenden Tier handelt es sich um die Raupe des Schlehen-Bürstenspinners. Das haben mehrere Leser herausgefunden und mitgeteilt. Vielen Dank für die Unterstützung.

Breites Nahrungsspektrum der Raupe

Die Raupen ernähren sich von zahlreichen Laubbaum- und Straucharten, wie beispielsweise von Schlehdorn, Weißdorn, Himbeere, Vogelbeere, Sal-Weide, Bergahorn und auch von krautigen Pflanzen.
Der braune, tagaktive Falter gehört zur Familie der Eulenfalter und kommt in Oberhavel überall vor. Die Tiere sind häufig in Wäldern, aber auch im offenen Gelände und in Gärten zu finden.

Weibchen ohne Flügel

Als Schmetterling wird in der Regel das Männchen gesichtet, da die Weibchen von Natur aus flügellos und sehr kurzlebig sind. Nach dem Schlüpfen werden sofort die Männchen zur Paarung angelockt. Unmittelbar danach legen die Weibchen die befruchteten Eier ab. Ohne sich noch weit zu bewegen, sterben sie bald nach der Eiablage.
Die Raupe haben Gudrun und Olaf Hingst aus Birkenwerder in ihrem Garten fotografiert und für unser beliebtes Naturrätsel zur Verfügung gestellt.
Wenn Sie auch ein unbekanntes Tier fotografiert haben, schicken Sie das Bild an lokales@oranienburger-generalanzeiger.de. Unsere Leserinnen und Leser können bestimmt bei der Bestimmung helfen.