Mit dem Tag der Deutschen Einheit endet in der Regel auch die Hauptsaison in Oranienburgs größtem Garten. Dann schließt die Kasse über den Winter früher und das Café ganz – in diesem Herbst allerdings nicht. „In diesem wegen der Pandemie so schwierigen Jahr will die Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH einfach mal länger machen und ihre Gäste und nicht zuletzt die Herbstferien-Kinder erfreuen“, erklärte Schlossparksprecherin Urte Voigt am Donnerstag. So gelten die Bedingungen der Hauptsaison nun bis einschließlich 31. Oktober 2020 und damit fast einen Monat länger als gewohnt.“ Die Schlosspark-Kasse ist damit weiterhin täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet vier, ermäßigt zwei Euro.

Schlosspark-Café bleibt auch noch offen

Auch das Schlosspark-Café, betrieben von der Stadtservice Oranienburg GmbH, zieht mit – und bleibt bis zum Ende der Herbstferien am 25. Oktober 2020 geöffnet, erklärte die Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH, die den Schlosspark betreibt.
Ab 1. November startet dann die Schlosspark-Nebensaison: Bis 31. März 2021 gibt es dann Tickets an der Schlosspark-Kasse von 9 bis 16 Uhr. Im Winter kostet der Eintritt zwei, ermäßigt 1,50 Euro.
Ausführliche Informationen zu den Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und allen Schlosspark-Angeboten finden Interessierte auf www.oranienburg-erleben.de.