Rund 70 Millionen Euro will die Neue Energien Premnitz GmbH (NEP) im Industriepark der Stadt investieren. Ab 2023  will die Firma dort Wasserstoff produzieren. Es handelt sich um ein Projekt der Richtergruppe Deutschland in Kooperation mit der schwedischen Firma Plagazi.