Alkohol trinken bis zum Umfallen: Laut Angaben der DAK-Gesundheit ist die Zahl dadurch bedingter Klinikaufenthalte von Kindern und Jugendlichen im Landkreis Havelland und in Brandenburg an der Havel gesunken, aber in Potsdam-Mittelmark gestiegen. Die DAK beruft sich auf Zahlen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg.

Sinkende Zahlen im Havelland

Demnach  sind 44 havelländische Kinder und Jugendliche im Jahr 2019 mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus gelandet. Das sind 13,7 Prozent weniger im Vergleich zu 2018. Extrem gesunken sind die Fallzahlen derweil in der Stadt Brandenburg an der Havel. Dort sind es 71,4 Prozent weniger. 2019 mussten nur noch vier betrunkene Kinder und Jugendliche ins Krankenhaus.

Steigende Werte in Potsdam-Mittelmark

Währenddessen ist die Entwicklung im Landkreis Potsdam-Mittelmark gegenläufig. 31 Kinder und Jugendliche mussten dort 2019 ins Krankenhaus, ein Anstieg um 34,8 Prozent.