Ein brennendes Auto in der Alten Hauptstraße in Premnitz sorgte am späten Dienstagabend gegen 21.30 Uhr für einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen hohe Flammen aus dem vorderen Teil des BMW-Coupés.
Unter schwerem Atemschutz konnte der Brand mit wenigen Hundert Litern Wasser gelöscht werden. Die Polizei bat nach Beendigung der Löschmaßnahmen um Amtshilfe beim Ausleuchten und Absichern der Brandstelle.
Die Feuerwehr unterstützte den Kriminaltechniker bei den Ermittlungen und verließ am frühen Mittwoch gegen 1.30 Uhr die Einsatzstelle. Die Brandursache ist noch unklar. Das Coupé erlitt Totalschaden.