Das in Rathenow ansässige Gesundheitsamt des Landkreises Havelland hat zum frühen Mittwoch, 8. September 2021, eine Sieben-Tage-Inzidenz von 59,5 an das Robert-Koch-Institut (RKI) gemeldet. So zeigt es das Online-Dashboard des RKI. Das ist die dritthöchste Inzidenz  im Bundesland Brandenburg.
Am Dienstag lag der havelländische Wert bei 55,3. Die Inzidenz bildet die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche ab. Die Einwohnerzahl des Havellands beläuft sich auf rund 165.000.

23 weitere Covid-Patienten zwischen Rathenow und Falkensee

Binnen sieben Tagen gab es insgesamt 98 neue Covid-Fälle im Landkreis. Die Zahl aller seit Pandemiebeginn nachweislich infizierten Havelländer ist binnen eines Tages auf 6.678 gestiegen. Es gibt 23 neue Covid-Fälle.
Der letzte Todesfall im Zusammenhang mit der Krankheit wurde am 22. Juni 2021 vermeldet. Die Zahl liegt daher auch am 8. September 2021 bei 182.
Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.