Krank trotz Impfung: Im Fachjargon ist von Impfdurchbrüchen die Rede. Bis Donnerstag, 9. September 2021, wurden im Landkreis Havelland insgesamt 80 Infektionen nachgewiesen, bei denen die Covid-19-Patienten nach Impfung  erkrankten. Die Zahl nannte die Kreisverwaltung auf BRAWO-Anfrage. Wie viele Menschen im benachbarten Landkreis Stendal nach Impfung erkrankten, ist hier zu erfahren.

Wirksamkeit einzelner Vakzine lässt sich nicht bewerten

In die havelländische Zahl sind auch jene Patienten einberechnet, die erst  einfach geimpft worden waren. Alle zugelassenen Vakzine kamen zum Einsatz. „Die Wirksamkeit der einzelnen Impfstoffe lässt sich anhand der lokalen Daten nicht bewerten, da die Datenmenge hierfür zu gering ist“, wie es am Donnerstag weiter hieß.
Auch Geimpfte sollten sich an die geltenden Abstands- und Hygieneregeln halten. Das Gesundheitsamt empfiehlt zudem, dass sich besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen um eine mögliche Drittimpfung bemühen sollten.
Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.