Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 120,9 (Stand: 27. April 2021, 0.00 Uhr) bewegt sich der Landkreis Havelland deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 167,6. Sehr weit unterdurchschnittlich ist indessen der Wert im Partnerlandkreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Aktuell 240 aktive Fälle

Dort beläuft sich die Sieben-Tage-Inzidenz auf aktuell 54,4. Insgesamt infizierten sich während der Pandemie 3.668 Einwohner des Landkreises  mit dem Corona-Virus. Gegenwärtig gibt es 240 nachgewiesene aktive Fälle, 51 Menschen starben an oder mit Corona. Der Landkreis Rendsburg-Eckernförde hat rund 275.000 Einwohner.

172 Todesopfer im Havelland

Indessen leben im Landkreis Havelland nur etwa 167.000 Menschen, von denen sich insgesamt 5.715 infizierten. 172 Havelländer starben im Zusammenhang mit der Krankheit. Die Zahl der aktiven Fälle wurde am frühen 27. April seitens des Landes Brandenburg nicht veröffentlicht. Das war noch am Vortag anders.  Da waren es 439.
Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.