Nach aktuell geltenden Regeln haben Geimpfte, Genesene und tagesaktuell Getestete Zugang zu den meisten VHS-Angeboten im Havelland. „Der Betrieb mit 3-G-Regeln ist sicher und hat sich im letzten Halbjahr bewährt“, so VHS-Leiter Dr. Frank Dittmer vor Start des Frühjahrssemesters 2022.
Bei einigen Sportkursen gelte zur Erhöhung der Sicherheit die 2-G-Regel. Insgesamt seien die Gruppengrößen so angepasst, dass die notwendigen Abstände gut einzuhalten sind und dennoch ein Lernen in sozialer Gruppe möglich ist, wie es seitens des Landkreises Havelland heißt, der Träger der Volkshochschule ist.

Neue Lehrküche in Rathenow: Im März startet Kochkursprogramm

Im westlichen Havelland gibt es im Frühjahr zwei neue Angebotsschwerpunkte: Am Rathenower VHS-Standort in der Bammer Landstraße wurde im letzten Halbjahr eine neue Lehrküche eingebaut, die am 17. Februar 2022 eröffnet wird. Anfang März soll dort ein Kochkursprogramm starten.
In Friesack werden in Kooperation mit den „Gemeinschaftswerken“ im neuen Begegnungsraum „Faule Grete“, Marktstraße, erstmals VHS-Kurse angeboten. Einführungen ins Smartphone sind dort ab Anfang Februar genauso im Programm wie Töpfer-, Näh- und Aquarellkurse. weitere VHS-Standorte befinden sich in Nauen und Falkensee.

Rund 100 Kurse bereits ausgebucht

In West- und Osthavelland summieren sich die aktuellen Angebotsofferten auf 395. Laut Angaben aus der Kreisverwaltung würden der VHS bereits fast 2.000 Anmeldungen für das neue Programm vorliegen, rund 100 Kurse seien schon ausgebucht.
Der gedruckte VHS-Angebotsflyer lag vor Weihnachten dem Brandenburger Wochenblatt (BRAWO) bei. Zusätzlich liegt er nun an vielen öffentlichen Stellen aus, beispielsweise in Bürgerämtern, Bibliotheken und Buchhandlungen. Er ist auch an den VHS-Standorten erhältlich. Infos in Rathenow gibt es unter 03385/5517333. Darüber hinaus bietet die Internetseite vhs-havelland.de alle nötigen Kurs- und Anmeldeinformationen.