Am 11.11. um 11.11 Uhr beginnt üblicherweise die 5. Jahreszeit. Doch fällt der Karneval in der Corona-Saison  aus. Auch der Buckower Carnevalsverein 1983 (BCV) sah sich zur Absage sämtlicher Veranstaltungen genötigt.
Die Narren aus Buckow residieren im nahen Großwudicke (Gemeinde Milower Land). Als Vereinshaus dient das alte Bahnhofsgebäude. In dieser Saison bleibt der rund 150 Quadratmeter große Saal leer.

Land Brandenburg fördert Sanierungsprojekt

Nur  Handwerker könnten in einer Arbeitspause unbeobachtet ein Tänzchen wagen. Denn der BCV will den Fußboden sanieren lassen. Dazu erhielt er Fördermittel vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, die die westhavelländische Landtagsabgeordnete Katja Poschmann (SPD) kürzlich übergab.
„Ein erneutes Abschleifen des wohl noch komplett ersten Parkett- und Holzfußbodens und eine Reparatur waren nicht mehr möglich. Ein kompletter Neuaufbau wäre zu teuer“, so BCV-Präsidentin Jutta Galuschka. „So entschieden wir, auf den alten Fußboden Kunststoffparkett verlegen zu lassen. Vom Land erhielten wir dazu 8.000 Euro Fördermittel. Zudem unterstützt uns die Gemeinde zur Unterhaltung des Saals mit 5.000 Euro, die wir dafür einsetzen.“

Projektstart noch 2020

Unter den eingeholten Angeboten entschied sich der BCV für die Tischlerei Frese aus Jerchel. „Die Arbeiten werden noch in diesem Jahr, innerhalb 14 Tage, durchgeführt werden. Parallel dazu erneuert der Verein, mit Eigenmitteln in Höhe von 3.000 Euro, auch den Fußboden der Bühne“, so die BCV-Präsidentin weiter.
„Der BCV gehört zu den mitgliederstärksten Vereinen im Milower Land. Bisher hat die Gemeinde schon größere Investitionen in das Gebäude unterstützt, das der Verein von der Gemeinde gepachtet hat. So etwa die Trockenlegung und die Dachneueindeckung“, so Bürgermeister Felix Menzel (SPD). „Mit den Fördermitteln unterstützt das Ministerium die Infrastruktur im ländlichen Raum. Der Saal wird nicht nur durch den BCV, sondern auch durch Sportvereine und die Grundschule im Ort genutzt“, sagte Landtagsabgeordnete Poschmann, die selbst schon in diesem Saal feierte.

Schlüsselübernahme am 11.11. fällt aus

„Für unsere 38. Saison 2020/2021 haben wir bereits vor einiger Zeit entschieden, Prunksitzungen, Weiberfastnacht und Seniorenkarneval, abzusagen. Auch die Schlüsselübernahme am 11.11. fällt aus“, erzählte Jutta Galuschka. Ein Prinzenpaar hatte sich mit Malin I. und Raik I. bereits am  Ende der letzten Saison gefunden.