Seit 2019 ist der Ausbau der Bundesstraße B 102 in Rathenow mehrfach verschoben worden. Jetzt steht fest, dass  22. März 2021 der Baustart erfolgt. Das hat jetzt der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg am Freitag mitgeteilt.

Baulänge von 250 Metern

Zunächst wird die Fehrbelliner Straße zwischen dem Knotenpunkt mit der Berliner Straße und der Waldemarstraße grundhaft ausgebaut. Die Baulänge beträgt hier rund 250 Meter. Im Zuge der Straßenbauarbeiten werden auch die Seitenbereiche, der Durchlass Körgraben, der Regenwasserkanal, die Trink- und Schmutzwasserleitungen sowie die Beleuchtung erneuert.

Gesamtkosten von knapp 7 Millionen Euro

Geplant ist ferner die Sanierung des Innenringes des Kreisverkehrs (Fehrbelliner / Berliner Straße). Hier wird voraussichtlich ab Sommer 2022 gebaut. Die Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 7 Millionen Euro. Den Zuschlag hat die Strabag erhalten.

Verkehrsprobleme bis 2023

Bis zum zweiten Quartal 2023 ist mit Beeinträchtigungen für den Verkehr zu rechnen, weil unter abschnittsweiser Vollsperrung gebaut werden muss. Während der gesamten Baumaßnahme wird der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen über Berliner Straße, Friedrich-Ebert-Ring,  Curlandstraße und aus / in Richtung Premnitz über B 188 (Bammer Landstraße) Friedrich-Ebert-Ring und Curlandstraße umgeleitet. Für die Anlieger und die Rettungs- und Versorgungsfahrzeuge wird die Erreichbarkeit der Grundstücke gewährleistet. Für die Geschäfte an der Fehrbelliner Straße sind provisorische Anbindungen geplant.