Die weite Reise zum Auswärtsspiel beim VfB Auerbach im sächsischen Vogtlandkreis hat der FSV Optik Rathenow aus dem Havelland am vorigen Samstag nicht antreten müssen. Die Partie wurde abgesetzt, da es beim VfB einen positiven Coronatest gegeben hatte. Laut FSV-Angaben waren beim Gegner zehn Spieler in Quarantäne geschickt  worden.
Am frühen Montag belief sich die Sieben-Tage-Inzidenz im Vogtlandkreis auf 156,3. Der bundesweit höchste Wert wurde mit 654,2 aus dem bayerischen Landkreis Mühldorf am Inn gemeldet. Der Bundesdurchschnitt stieg auf 154,8.

Inzidenz im Vogtlandkreis am 1. November 2021 bei 156,3

Doch im Gegensatz zu Anfang November 2020 droht aktuell keine Unterbrechung der Saison ab der Regionalliga. Vor Abpfiff hatte der FSV Optik sein letztes Saisonspiel am 31. Oktober 2020. Am 2. November 2020 begann der Lockdown light.
Nach der kurzen Corona-Zwangspause vom Wochenende wird der Trainings- und Spielbetrieb am Vogelgesang nun fortgesetzt. Am Sonntag, 7. November 2021, gastiert Tennis Borussia Berlin aus Charlottenburg-Wilmersdorf in Rathenow (Anpfiff: 13.00 Uhr). In dem Stadtbezirk lag die Inzidenz am frühen Montag bei 144,3 und im Havelland bei 120,8.