Zu Jahresbeginn 2021 übernahm Dr. Enrico Wilke die weit und breit einzige Facharztpraxis für Kardiologie in der havelländischen Kreisstadt. „Die Rathenower Klinik hat keine eigene Kardiologie-Station, kooperiert mit der Klinik in Nauen. Die nächsten niedergelassenen Kardiologen findet man erst in Nauen und Brandenburg an der Havel“, so Wilke, der Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Intensivmedizin ist.

Rückkehr nach Rathenow

Der gebürtige Rathenower kehrte nun nach 20 Jahren als Oberarzt und Chefarzt der Kardiologie-Station an der Klinik in Neuruppin wieder in seine Heimat zurück. Im Ärztehaus in der Curlandstraße 70 übernahm er Anfang 2021 die Praxis von Dr. Jost Neubert.
„Ich suchte schon längere Zeit eine Praxis, um mich als Arzt niederzulassen und sprach auch Dr. Neubert an“, so Wilke weiter. Dieser wollte sich 65 Jahren berufllich zur Ruhe setzten. „Die langjährige Tätigkeit war schön, laugt aber auch aus. Die Schwierigkeit war, einen Nachfolger zu finden, um die Praxis zu erhalten“, so Dr. Neubert. „Mit Dr. Wilke habe ich diesen passenden Nachfolger gefunden. Er ist ein ausgewiesener Experte und wird hier gebraucht.“

Damals ein Sprung ins kalte Wasser

1994 ließ sich Dr. Jost Neubert als Facharzt in Rathenow nieder. „Damals stand ich vor der Frage, als künftiger Oberarzt weiter am Bergmann-Klinikum Potsdam zu arbeiten oder mich niederzulassen. Das Ärztehaus war gerade im Bau und bot, auch mit einer Apotheke, gute Bedingungen, mir etwas Eigenes aufzubauen. So wurde ich mit meiner Praxis, schon damals als einer von nur wenigen Kardiologen in der Region, der erste Mieter im Haus“, so Dr. Neubert. „Damals war das ein Sprung ins kalte Wasser. Dass Ansiedlungen von Praxen heute vom Landkreis gefördert werden, ist gut und zeigt, wie wichtig diese Facharztpraxis hier ist.“

Bis Jahresende alle Termine vergeben

Dr. Wilke versorgt in der Kardiopraxis Rathenow rund 1.000 Patienten pro Jahresquartal. Bis Ende des Jahres sind bereits alle Termine vergeben sind. Das verdeutlicht die Bedeutung. „Dass die einzige Kardiopraxis im Westhavelland erhalten werden konnte, ist wichtig für die ärztliche Versorgung der Region“, so Landrat Roger Lewandowski (CDU), der Dr. Enrico Wilke einen  Zuwendungsbescheid in Höhe von 20.000 Euro überbrachte.
Das Geld enstammt der Förderrichtlinie des Landkreises Havelland zur Verbesserung der mediziniscen Versorgung. Es handelt sich um eine Einmalzahlung. Im Juni 2021 hat der in Rathenow niedergelassene Lungenarzt Dr. Quoc Thai Dinh die 20.000 Euro erhalten.